Eine Schwellenzeit, ein Übergang kündet sich an

Kannst Du fühlen, dass Wandlung bevorsteht?

Phasen im Leben, die unsere Aufmerksam einfordern, insbesondere über den Tellerrand hinauszuschauen, künden oft eine Schwellenzeit an.

Wenn das Leben nicht mehr in seinen geordneten Bahnen verläuft und ich spreche hier nicht nur von der derzeitigen Situation, sondern von verschiedenen. Wenn Dich Sinnfragen beschäftigen, wenn Du dauergestresst bist, müde, angespannt, gereizt, Dich getrennt von Allem fühlst, ja sogar frustriert, dann steht eine Veränderung bevor.

Das Leben lädt Dich ein, über die nächste Schwelle zu treten.

In unserem Leben werden wir jedoch oft auf „das kannst Du jetzt nicht machen“ oder „stell Dich nicht so an“ das geht auch wieder vorbei hingewiesen. Es gibt jedoch Zeiten im Leben, in denen es eben nicht wieder vorbei geht, im Gegenteil. Verwirrung, Orientierungslosigkeit, Gedankenkreisen, diffuse Gefühle und so manche merkwürdigen Hinweise, durchqueren das Sein.

Es war gut gemeint, die guten alten Konditionierungen

Die meisten von uns sind von klein auf, darin trainiert, nicht dem zu lauschen, was sich in unserem Inneren meldet, wir sind konditioniert, im Außen uns zu orientieren, nach dem zu leben, was man uns sagt, Normen und Formen zu beachten und zu bedienen.

In den späteren Jahren des Lebens, sind wir sogar so weit konditioniert, dass wir nur noch nach dem leben, was die „Normalität“ uns vermeintlich vorspielt.

Doch viele von uns, würden, wenn sie könnten, ausbrechen und ich meine hiermit nicht „davonlaufen“, sondern wirklich die Ketten der Konditionierungen sprengen und tatsächlich ganz anders leben. Durch die jahrelange Konditionierung, dem Infusionstropf „so hat man zu leben“, fällt es immer schwerer aus dieser Tretmühle auszutreten.

Wenn der Körper die Regie übernimmt

Oft geschieht es dann, dass der Körper die „Sache“ übernimmt und sich Krankheiten bilden. Es ist eine wahre Kettenreaktion – Seele – Körper – Geist – alle drei werden angesteckt und bilden ggf. eine Symbiose aus „ich kann nicht mehr“, „mein Körper schmerzt“, „ich bin gar nicht mehr richtig hier“.

Zu früheren Zeiten, haben wir oft in der Gemeinschaft, in welcher wir lebten, die Möglichkeiten von Ritualen dafür genutzt. Selten bzw. je nachdem in welcher Gemeinschaft wir lebten, waren wir damit allein.

Verstehe mich bitte nicht falsch, mit „Alleine sein“ verbinde ich nicht, eine totale Isolation und „oh je“, sondern ein wichtige Lebensaufgabe ist „allein mit sich sein zu können“, darin liegen wahrhaftige Schlüssel fürs Leben.

Doch dieses heutzutage nicht mehr angebunden sein, dieses nicht verbinden, mit dem großen Ganzen, die Übermittlung der Rituale, die Durchführung der Rituale, so, dass es zum normalen Alltag wird, bewirkt, dass einige sich „alleine“ fühlen und damit in einem Hamsterrad feststecken.

Oft geschieht es dann, dass der Körper die „Sache“ übernimmt und sich Krankheiten bilden. Es ist eine wahre Kettenreaktion – Seele – Körper – Geist – alle drei werden angesteckt…“

Im Wandel der Zeit

Doch zum Glück, wandelt sich die Zeit/die Zeiten, viele Menschen tragen in sich die Sehnsucht, der Rückverbindung und der Nutzung von Ritualen für verschiedene Bereiche. So verlieren Rituale nicht ihre Magie, nicht ihren Zauber, sondern werden vielmehr wieder zu einer Natürlichkeit im Leben.

Die Rituale, die für eine Schwellenzeit passend sind, können

  • ein Schweigeretreat
  • ein Dunkelretreat
  • eine Körperarbeit in Kombination mit Ritualen sein.

Einige Schwellenrituale finden mitten in der Natur statt, einige in der eigenen Wohnung, in einem Zimmer, im Garten und einige mitten in der Nacht im Traum.

Also lausche in Dich hinein, spüre in Dir.

Beginne mit

  • Bauchtanz
  • gönne Dir gute Musik zum mit singen
  • zum Bewegen, zum Fühlen.

Es ist an der Zeit, Dir selbst zu begegnen. Dich selbst wahrzunehmen. Auf Dich zu achten und auf dich selbst zu hören.

Worauf wartest Du noch?

Genieße die Schwellenzeit.

Denn sie hat Dir viel zu erzählen.

Über Dich.

Von Frau zu Frau sei wild, frei, weiblich und erinnere Dich.

Alexandra – RitualFrau

Titelfoto: by zolotareva_elina #135264510 stock.adobe.com – Lizenz